Aktuelles

Mitteilung vom 29. Juni 2015

Aktionsplan "Inklusion in Dithmarscher KiTas"

Nach vorheriger Beratung in den Fachausschüssen hat der Kreistag des Kreises Dithmarschen den Aktionsplan "Inklusion in Kindertagesstätten" einstimmig beschlossen. 

In der Region Dithmarschens haben Jugendhilfe, Eingliederungshilfe in enger Abstimmung mit dem Kinder- und Jugendärztlichen Dienst und Vertretern der Kindertagesstättenleitungen gemeinsam auf der Grundlage des Beschlusses der beiden Fachausschüsse vom 08.09.2009 die Rahmenbedingungen für Kinder mit Behinderung in Dithmarschen weiterentwickelt. Die wohnortnahe und damit inklusive Versorgung von Kindern mit Behinderung in dem Sinne „kurze Beine kurze Wege“ war dabei ein Leitgedanke.

Das Ziel, ein inklusives System im gesamten Kreis Dithmarschen zu etablieren, kann jedoch nur mit vereinten Kräften erreicht werden. Das erste Treffen des Runden Tisches Inklusion im September 2013 war ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Es folgten der vom Kreis organisierte Fachtag „Auf dem Weg zur Inklusion in Dithmarscher KiTas“, Arbeitsgruppen in denen der Aktionsplan Inklusion in Dithmarscher Kindertagesstätten entstand und ein Austausch mit den leitenden Verwaltungsbeamten und Bürgermeistern der Städte und Ämter.

Das Ziel des Aktionsplanes ist eine Unterstützung der Kindertagesstätten im Kreis Dithmarschen auf dem Weg zur Inklusiven KiTa. Dabei soll die Diversität und Individualität der einzelnen KiTa erhalten bleiben. Es gibt nicht „das eine richtige Modell“. Mit den einzelnen Bausteinen des Aktionsplans, wäre es, nach Auffassung des Runden Tisches Inklusion, wünschenswert, wenn in drei Jahren alle Kindertagesstätten auf dem Weg zur inklusiven KiTa sein würden.

Die Leitziele und Maßnahmen des Aktionsplanes sind Stärkung der strukturellen Rahmenbedingungen der Kindertagesstätte als Voraussetzung für inklusive Betreuung und Bildung.


Die Erarbeitung des Aktionsplanes erfolgte unter Beteiligung von Vertreter_innen der KiTa-Träger, Leitungskräften, Heilpädagog_innen, Kommunalvertreter_innen, Jugendhilfeausschussmitgliedern, Elternvertreter_innen, Fachvertreter_innen der Träger. Allen Beteiligten gilt unser Dank für Ihre Mitarbeit. Inklusion ist der Schlüssel für die Entwicklung einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Nun gilt es gemeinsam, das Gemeinschaftswerk "Inklusion in Dithmarscher KiTas" in die Umsetzung zu bringen. 

Begleitung und Moderation des Prozesses erfolgte durch die Initiative Anschwung frühe Chancen.


Der Aktionsplan und der Ablaufplan "auf dem Weg zur inklusiven KiTa" sind im Downloadbereich unter Heilpädagogischer Förderung eingestellt.
















 
geändert am: 05.10.2015 08:36
 
zur Übersicht
 
 
Kreis Steinburg Keis Dithmarschen